Sommerfestival der Kulturen 2012 in Stuttgart – Tag 4

Nach dem „Bergfest“ des Sommerfestivals der Kulturen auf dem Stuttgarter Marktplatz am Donnerstag, ging es für mich am Freitag, 13.07.2012, weiter mit der Mithilfe. Ab diesem Tag haben wir von der Stuttgart Connection e.V. den Pavillon am Rathaus und den Bierwagen davor komplett für das Forum der Kulturen übernommen. Und das bereits das dritte (oder 4.?) Jahr in Folge.

Stuttgart Connection

Das sieht dann zu Beginn (habe leider kein Bild mehr im Laufe des Abends gemacht, hoffe ich, heute nachzuholen) noch so aus:

Bild in den Pavillon beim Sommerfestival der Kulturen, der von der Stuttgart Connection e.V. betrieben wird

Da war alles noch ganz ruhig. Später sollte es teilweise recht hektisch werden, gerade so kurz vor der Ablösung der 2. Schicht um 21 Uhr, da war die Hölle los – trotz Regens! Ist ein wenig ärgerlich, weil gerade dann kaum zeit für eine Einarbeitung ist – ich hoffe, ich habe niemanden gekränkt, wenn ich etwas grob war zu diesem Zeitpunkt.

 Manos Pyrovolakis

Als erste Band spielte am Freitag ab 17.30 Uhr Manos Pyrovolakis (Griechenland) – Kretische Lyra goes Rock ’n’ Pop. Hat mir ziemlich gut gefallen, und ich konnte dieses mal auch kurz raus dem Pavillon, ein paar Bilder machen:

Bild vom Auftritt von Manos Pyrovolakis

Manos Pyrovolakis

Und die Stimmung war dabei überaus ausgelassen – es durfte getanzt werden 😉

Blick auf die tanzenden beim Auftritt von Manos Pyrovolakis

Essen aus Kamerun

Und auch zum Essen fand ich Zeit, da bei unserem Pavillon zu der Zeit noch nicht sooo der Massenandrang war. Auf meiner Suche nach etwas Neuem habe ich einen Stand aus Kamerun entdeckt, betrieben von der „Cameroonien Association of Stuttgart and Environs e.V.„. Dort gibt es verschiedene Menüs, ich habe mich für Menü 1 entschieden, da sind auf dem Teller Teigbällchen, Kochbananen, Bohnen, Safu, 1 Fleischspieß und Fleischbällchen. Und das ganze sieht dann so aus:

Mischteller vom kamerunischen Verein

Und was soll ich sagen – es war verdammt lecker. Alles, bis auf das Ding da oben rechts, das ist wohl Safu – gut wäre es gewesen zu wissen, dass man den kern nicht mitessen kann. Der hatte mich aber auch vom Weiteressen abgehalten.

Währenddessen war unheimlich viel los auf dem Marktplatz, ich habe das Sommerfestival auch mal von dort hinten versucht zu überblicken:

Blick über den Marktplatz gegen 18.30 Uhr beim Sommerfestival der Kulturen 2012

Anschließend ging es für mich weiter im Pavillon – und ich war dann teilweise tierisch im Stress beim Bierzapfen, denn im Pavillon ist nur eine Bierzapfanlage. Sorry für all diejenigen, die ich in der Zeit nicht richtig begrüßen konnte :(

Muhsin Omurca

Gegen 20.00 Uhr gab es dann auch ein Novum auf dem Festival – der türkisch-deutsche Kabarettist Muhsin Omurca trat auf. Schade, dass ich am Stand da wenig davon gehört habe, die Fetzen, die ankamen waren sehr vielversprechend!

Sehr gefreut hat mich, dass ein von mir sehr geschätzter und lieber Arbeits- und Betriebsratkollege, der von mir von dem Sommerfestival erfahren hat, das erste Mal da war und trotz strömenden Regens gegen 21 Uhr dort zusammen mit seiner Freundin und den Kindern ausgeharrt hat – und sich überaus positiv über das Sommerfestival geäußert hat! Ich glaube, die kommen gerne wieder :)

Baro Banda (Istanbul/Melbourne)

Zu der Zeit spielten dann auch Baro Banda (Istanbul/Melbourne) – und haben trotz des Regens eine tolle Stimmung verbreitet. Mir gefällt die Musik, die die machen, außerordentlich gut – und auch die anderen Gäste haben sich hier vom Regen nicht abhalten lassen.

Bild vom Auftritt von Baro Banda

Baro Banda live auf dem Sommerefstival der Kulturen 2012

Ihr glaubt das nicht mit der Menge? Dann schaut euch das tolle Video an, das das Deutsch-Türkische Forum von hinter der Bühne gedreht hat:

Polnisches Essen

Nachdem mein Kollege mit seiner Familie gegangen war, hieß es für mich, meine zweite Mahlzeit zu mir zu nehmen. Wie immer musste es etwas sein, was ich noch nicht hatte auf dem Festival. Und dieses Mal bin ich auf den Treffpunkt Polen e.V. gestossen, die u.a. ebenfalls einen Mischteller mit verschiedenen Spezialitäten anbieten.

Foto vom polnischen Spezialitätenteller

Polnischer Spezialitätenteller

Und auch der war wieder verdammt lecker und ich kann jedem empfehlen, an dem Stand vorbei zu schauen und was zu essen – und einen Grasbüffelvodka zu trinken, denn der ist ebenfalls verdammt lecker und hat nichts mit dem Zeugs gemeinsam, was in den Supermärkten so als Vodka verkauft wird!

Gegen später, aber immer noch reichlich früh (wetterbedingt) haben wir unsere Stände dicht gemacht (so gegen 23 Uhr). Wegen des Wochenmarktes musste ja wieder der gesamte Teil, der auf dem Marktplatz ist, abgebaut werden – aus meiner Sicht echt unzumutbar :(

Anschließend ging es noch mit einigen von der StuttgartConnection einen Absacker trinken, erst im Schocken, dann traditionell weiter ins Oblomow. Da es nach 2 Uhr war, nahm ich dann ein Taxi nach Hause…

Vorschau Samstag, 14.07.2012

Auch am heutigen Samstag geht das Sommerfestival der Kulturen weiter. Während ich diese Zeilen schreibe, sind die ersten ehrenamtlichen Helfer schon schwer am Rödeln – denn sie müssen ja alles wieder neu aufbauen (s.o.). Das ist Knochenarbeit, danke an alle, die hier im Einsatz sind: Ihr seid spitze!

Da mir weiterhin Knie, Hüfte und Nerv weh tut, muss ich diesen Kelch an mir vorbei gehen lassen und komme erst gegen 14.30 – 15.00 Uhr dazu, um unseren Pavillon so einzurichten, dass wir wieder mit bester Laune Getränke ausschenken können. Musik gibt es natürlich auch:

16:30 Uhr: Troitsa (Belarus) – Magische Klänge aus Weißrussland
18:30 Uhr: Anthony Locks & Royal Commando – Der Reggae-Rebell aus Jamaika
20:30 Uhr: Tamikrest – Die Wüste rockt: der neue Tuareg-Sound

Ihr seht, es ist wieder so einiges geboten. Wer nicht vorbei kommt und das Festival genießt, wenn er in Stuttgart ist, der ist selbst schuld! Tolles Essen, klasse live Musik (kein Eintritt!) und nette Menschen. Was bitte braucht es mehr für einen tollen Samstag?

Wir von der Stuttgart Connection erwarten euch gerne an unseren beiden Ständen – zu finden am Rathaus an der Ecke zur Hirschstrasse. Wer mithelfen möchte, ist gerne eingeladen, sprecht uns einfach an! In dem Zusammenhang muss ich noch meinen Artikel von gestern redigieren: Standleiter am Pavillon ist Anke, nicht ich 😉

Viele Bilder vom diesjährigen Sommerfestival der Kulturen findet ihr übrigens zum einen bei mir auf google+, zum anderen aber in besserer Qualität und zahlreicher beim Deutsch-Türkischen Forum Stuttgart bei Facebook.

%d Bloggern gefällt das: