Links der Woche – KW32: SEO-Tools, WordPress, Android Apps, Outlookerweiterungen und Hüttentourpackliste

by Hubert Mayer on 12. August 2012

Und wieder ist es Sonntag, wieder also Zeit, euch die Links der Woche um die Ohren zu schlagen. Dieses Woche habe ich mal in Pocket (former known as readitlater) gewaltig aufgeräumt, daher sind einige ältere Sachen dabei. Und ein wenig an WordPress rumgefrickelt, auch da dann einiges gefunden. Here we go:

Kostenlose SEO Tools – eine Zusammenstellung

Als ganz späten Nachtrag zum Barcamp Bodensee 2012 (Bodenseecamp 2012 – meine Berichte von Freitag, Samstag und Sonntag) bin ich nun endlich mal dazu gekommen, den Artikel Kostenlose SEO Tools – eine Zusammenstellung, den Judith Wunschick nach Barcamp Bodensee zu Ihrer Session  geschrieben hat, zu lesen. Dort findet ihr acht SEO Tools, die euch kostenfrei zur Verfügung stehen, jeweils mit einer kurzen Beschreibung.

Gastbeitrag: WordPress-Installation Schritt für Schritt

Auch diese Woche ist Caschys Blog natürlich zu überlesen gewesen – allerdings möchte ich auf einen älteren Beitrag von Achim Heckmann hinweisen, über den ich bei der Einrichtung eines neuen Blogs gestolpert bin: Gastbeitrag: WordPress-Installation Schritt für Schritt - der Titel ist selbsterklärend, der Beitrag lohnt sich aber für jedem, der das erste Mal, oder seit längeren mal wieder, einen WordPress Blog einrichtet.

Apropos WordPress:

Premium WordPress-Themes

Und auch bei Perun, den ich ja letzte Woche auf dem Bloggertreffen in Köln endlich mal persönlich treffen konnte, fand ich diese Woche wieder was interessantes, denn er hat eine Seite eingerichtet, auf denen er Premium WordPress-Themes vorstellt, die er empfiehlt. Und ich bin gerade auf der Suche nach einem solchen, bin aber noch nicht so ganz fündig geworden (allerdings mehr deshalb, weil ich noch nicht ausreichend Zeit hatte, mich mit den einzelnen zu beschäftigen).

Premium WordPress Themes

Ebenfalls gestolpert bei der sich bin ich über Marco W. Linke, der selbst Premium WordPress Themes anbietet. Für 24 EUR p.a. könnt ihr euch alle seine Themes runterladen. Die runtergeladenen dürft ihr auch nach einer Kündigung des Abos uneingeschränkt weiter verwenden:

Du bekommst unlimitierten Zugang zu allen Themes. Außerdem erhältst du für die Dauer eines Jahres auch alle neuen Themes. Natürlich kannst du nach dem Jahr deine Themes unein­ge­schränkt für pri­vate und kom­mer­zi­elle Webseiten ver­wenden und diese so oft ein­setzen, wie du möchtest (GNU General Public License).

Kostenlose Android-Apps: Die 12 besten Quellen

Weiter geht es mit ein paar Quellen für kostenlose Android Apps, abseits vom Google Market… Lars Budde hat bei t3n einige zusammengestellt: Kostenlose Android-Apps: Die 12 besten Quellen Einige kannte ich, einige waren mir auch neu.

Interessante kostenlose Erweiterungen für Outlook

Stephan List, den ich ebenfalls auf dem Bodenseecamp getroffen habe, ohne mitzubekommen, dass er den Mensch hinter dem Toolblog ist, das ich schon lange lese, hat einige Interessante kostenlose Erweiterungen für Outlook im Toolblog vorgestellt. Den Attachment Reminder habe ich mir gleich mal installiert, das ist echt ein dauerndes Ärgernis ;)

PACKLISTE FÜR EINE HÜTTENTOUR

Last, but not least, bekommt ihr noch eine PACKLISTE FÜR EINE HÜTTENTOUR von Stefanie Dehler, die den Blog gipfel-glueck.de betreibt. Wenn ihr euch für Berge und alles was damit zusammenhängt interessiert, kann ich euch diesen nur ans Herz legen. Steffi antwortet euch gerne auf gestellte Fragen – und auch sie hatte ich auf dem Bodenseecamp kennengelernt ;) Da sag mal einer, Barcamps seien nix für Non-Nerds oder so…

 

Und bevor ich mich jetzt auf den Balkon in die Sonne lege, hier noch ein Bild von der gestrigen Bergtour. Blogpost folgt natürlich noch, alle Bilder sehr ihr hier bei google+.

Blick auf den Bannwaldsee und den Forggensee vom Aufstieg von der Drehhütte auf den Tegelberg Leider war das Wetter nicht so toll für den Ausblick, ansonsten hätte man auf dem Weg viel mehr gesehen. Hier ein Blick vom Aufstieg von der Drehhütte auf den Tegelberg: Vorne der Bannwaldsee, dahinter der Forggensee

flattr this!

Previous post:

Next post: