Mein erstes Mal… in diesem Internet

Bei Julian läuft gerade noch eine Blogparade, bei der ich doch gerne mit mache – schließlich ist meine Erinnerung daran noch sehr präsent. Angestupst hat er mich auf der Rückfahrt vom Summercamp Alfeld mit folgendem Tweet:

 

Und diese Blogparade läuft bis zum 15.07., bin also gerade noch just in time 😉

Also – was will Julian wissen?

Wir alle lieben das Internet. Vermutlich jeder aus ein wenig anderen Gründen. Doch erinnerst du dich noch an das erste Mal als du vor dem Internet saßt? In dieser Blogparade rufe ich dazu auf, in einem Blogpost mal zu beschreiben wie deine erste Begegnung mit dem Internet gewesen ist. Denn ich musste kürzlich selbst darüber nachdenken und es würde vermutlich nicht nur mich brennend interessieren.

Also wann warst du das erste mal online? War es dein eigener Computer? Was ging damals durch deinen Kopf? Welche Erwartungen hattest du und wie haben sich diese verändert? Und was hast du damals mit dem Internet gemacht? Emails? Foren? Newsgroups?

Da ich da tatsächlich häufiger dran denke, ist das nicht schwer:
Das erste Mal online war ich (und damit wohl Spätzünder) Ende 1999. Da hatte ich meinen Herrn Papa gebeten, zu Lidl zu fahren, während ich im Büro bin und morgens als erster den Laden zu stürmen und einen der damaligen superduper PC’s zu kaufen. Mit dem und einer Fritzcard (glaube ich zumindest) bin ich dann kurz danach das erste Mal online gegangen.

Nach dem Einrichten einer Mailadresse bei gmx habe ich dann nach kurzer Zeit den dortigen Chat GiMiX gefunden. Zugang mit einem Klick auf die Mütze von Emil… #hach

Dort ging es erst mal ins Cafe, das hat sich gut für den Einsteiger angehört. Saublöde Idee. Da rauschte der Text nur so vorbei und mein zaghaftes „Hallo“ blieb unbemerkt/-beantwortet. Nach kurzer Zeit also wieder offline gegangen (hey, das war teuer damals… per Minute wurde abgerechnet) und gedacht: „Was für ein Sche**“..

Einen Tag später aber erneut versucht und siehe da, es reagierte jemand – „Törtchen“ 😉 Die nahm mich mit in ein Separee und erklärte mir erst einmal, wie das alles funktioniert. Da stiessen dann noch zwei weitere dazu, Silke25 und [weiss den Nick nicht mehr].. Und der Einstieg ins Chatten war gemacht.

Bald stiess ich auf die Räuberhöhle, und dann war es um mich geschehen. Nächtelang wurde gechattet – und irgendwann auch live getroffen. Immer und immer wieder in verschiedenen Städten…

Und da sind durchaus peinliche Bilder enstanden…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

So ist das gewesen, damals… und ging dann über „Flatrate“ (150 EUR für ISDN) mit Rechtsstreit („Sie haben die Flatrate verbotenerweise gewerblich genutzt“. „hö, wie kommen Sie darauf?“ – „Sie haben sich in verschiedenen Städten eingewählt…“ OOAAAAARRRRR) zu allem möglichen.

Damals war ich dann viel im Chat unterwegs, aber auch in diversen Newsgroups. 2000 habe ich dann hubert-mayer.de registriert, aber nie genutzt. Bis 2010, als dieser Blog ins Leben gerufen wurde…

Das war’s. Danke Julian für die Erinnerungen, die Du mir beschert hast, als ich eben durch die alten Bilder schaute…