Immer wieder sonntags – ich knalle euch meine gefundenen und gespeicherten Links um die Ohren, die ich in der abgelaufenen Woche interessant fand. Im Schnelldurchlauf waren das diese Woche: Die neue Sau, die durch das Internetdörfchen getrieben wurde. Mammoth, die Ankündigung von Evernote, künftig einen Reminder zu bekommen, die App Timesheet zur Arbeitszeiterfassung unter Android, eine Meinung zum Thema Social Media vs. RSS. Und dann folgen da noch 10 Gründe, warum Du Twitterfollower verlierst, weitere 10 Tipps für Spass und Erfolg beim Bloggen und 7 Grundregeln für Blog Kommentare. Zum Abschluss kommen dann noch zwei Hinweise in eigener Sache.

Dann also mal los:

Mammoth

Klarer „Aufreger“ in diese Woche war neu gestartete Dienst Mammoth (Link folgt gleich). Montag oder Dienstag war dieser Dienst in einer – man kann vielleicht sagen – „Open Beta“ (?) gestartet. Clever haben sie Aufmerksamkeit und virale Verbreitung erzielt, indem man aufgefordert wurde, seinen Namen zu registrieren – den Dienst aber erst nutzen zu können, wenn man fünf neue Nutzer geworden hatte. Dazu sollte man sie auf den eigenen Namen bringen – und von dort konnten sich die neuen Anmelden. Dafür wurden dem neuen Nutzer ebenso wie dem Werbenden ein weiteres Gigabyte Speicherplatz auf die fünf, die es zum Start geben sollte, versprochen. Ich sicherte mir also: http://mammothhq.com/dermayer – und hatte in kürzester Zeit die fünf neuen, sodass ich mir das jetzt auch sparen könnte. Aber warum nicht noch ein wenig mehr Speicherplatz erhalten (den ihr übrigens noch nicht einsehen könnt, also wieviel ihr habt, aber auf Nachfrage teilte mir das Mammoth Team mit, dass sie daran arbeiten).

Was Mammoth eigentlich ist? Da rätsel ich tatsächlich noch ein wenig. Kollaboration, Kuration von eigenen und fremden Inhalten, Passwortsafe und vieles mehr wollen sie sein, wenn ich das richtig interpretiere. Ein wenig scheint auch Pinterest den Gedanken geleitet zu haben. Leider hatte ich aber noch keine Zeit, mich näher damit zu beschäftigen. Aussehen tut das auf alle Fälle bei mir so:

Screenshot meiner Mammoth Oberfläche nach dem Einloggen

Screenshot meiner Mammoth Oberfläche nach dem Einloggen

Evernote kommt mit Reminderfunktion

Sehr gefreut habe ich mich, also ich den Beitrag „Evernote: Erstmals mit Reminderfunktion! (Android, Beta)“ von Herbert gelesen habe. Nach dem Lesen von seinem Buch über Evernote (habe ich hier rezensiert; zum Buch geht es bei Amazon hier mit Referal), hat Evernote immer mehr Einzug in mein privates Arbeitsleben erhalten. Wenn jetzt auch noch eine Reminderfunktion dazu kommt, finde ich, ist das ein weiterer wichtiger Schritt, um bald andere Tools abzuschaffen.

Timesheet: Arbeitszeiterfassung für Android

Patrick Meyhöfer hat in Caschys Blog mit „Timesheet: Arbeitszeiterfassung für Android“ einen interessanten Hinweis geliefert – zumindest für die Android-User unter euch (und ja, ich zweifle gerade, nachdem mein SGN gerade ständig neu startet :(().

Die App ist derzeit wohl nur in englischer Sprache verfügbar. Der Leistungsumfang liest sich aber ausgesprochen hilfreich, daher werde ich das wohl mal ausprobieren, wenn ich sowas brauche.

Ein wenig WERBUNG für die ohne Werbeblocker zur Ablenkung:


Input (1): Social Media vs. RSS-Reader

Den Hinweis auf den Beitrag „Input (1): Social Media vs. RSS-Reader“ von Tobias Gillen kann ich kurz halten. Ausgelöst durch Googles Ankündigung, den Google Feedreader einzustellen, hat er sich mit der Frage beschäftigt, ob der RSS Feed wirklich sich durch Social Media ersetzen lässt. Das ganze aus seiner Warte als Journalist. Meine Meinung dazu? Lest den ersten Kommentar, genau das hätte ich genauso geschrieben 😉

10 Gründe, warum du bei Twitter Follower verlierst

Mein lieber Freund Stefan hat sich mal dran gesetzt, und „10 Gründe, warum du bei Twitter Follower verlierst“ zusammengefasst. Hat einen leichten Schwerpunkt beim Business Bezug, aber die meisten Gründe betreffen auch diejenigen, die die ich rein privat twittern.

Meine Top 10 Tipps für Spaß und Erfolg beim Bloggen

Da Aufzählungen in dieser Woche wieder sehr aktuell gewesen waren – so erscheint es mir zumindest – mache ich doch gleich weiter mit dem Hinweis auf den Beitrag von Ellen Bauer von Elmastudio: „Meine Top 10 Tipps für Spaß und Erfolg beim Bloggen„. Lohnt für alle, die bloggen, egal ob Einsteiger oder alter Hase. zum Tipp 4 frage ich mich ja aber wieder, warum Ellen eigentlich nicht bei den Iron Bloggern Stuttgart mitmacht ?! Und zu Tipp 5: U.a. genau dafür nutze ich Evernote (siehe oben).

7 Grundregeln für Blog-Kommentare

Noch mehr Aufzählungen gefällig? Dann schaut mal auf die „7 Grundregeln für Blog-Kommentare“ von Christina Fuchs auf vanvox. Hier erlaube ich mir, wieder ein wenig Werbung einfliessen zu lassen, denn auf Christina bin ich beim Lesen des Buchs (ja, Link mit Referal, wie gehabt) Die Macht der Worte: Schreiben als Beruf (mitp Business) gestossen, die dort ebenfalls zum Thema „Blogging“ interviewt wurde. Rezensiert habe ich das Buch hier. Zurück zum Artikel – gerade die Punkte 2 und 4 dort finde ich ebenfalls sehr wichtig. Was eindeutig als Spam erkannt wird, hat keine Chance, veröffentlicht zu werden (oder bleibt zumindest nicht lange bestehen).

 

Ich hoffe, ihr habt wieder spannende Tipps und für euch interessante Beiträge in den vorgestellten Artikeln gefunden. Wie angekündigt, hier noch zwei Hinweise in eigener Sache:

Seit gestern ist auch meine Reiseblog namens travellerblog.eu am Start – mit genau einem Artikel: Über das wunderschöne Bamberg. Der Blog wird zwangsläufig nicht im Wochentakt mit Beiträgen gefüllt werden können, aber da es ab 20.4. (und das ist der zweite Hinweis) für eine Woche nach Schottland geht, werden da einige Beiträge dazu kommen. Nach Schottland flüchte ich übrigens über meinen 40. Geburtstag, die Stammleser wissen es schon, die anderen dürfen es hier nachlesen. Bitte beachtet insbesondere den Geschenkehinweis :-p

Und ein letztes – ich denke darüber nach, das Blogtheme hier durch ein etwas aktuelleres zu ersetzen. Drei Spalten sollte es haben, responsive muss es sein. Möglichst anpassungsfähig – und das am liebsten, ohne im Code rumzupfrimmeln. Was habt ihr denn so für Tipps? Auch ok wäre ein Theme, dass für die mittlere Spalte festgehaltene Beiträge vorsieht, wie ich es auf hubert-testet.de (Theme von Elmastudio) verwende, dann bräuchte ich aber einen frei belegbaren mindestens dreispaltigen Footer. Was auch kommen wird, ist eine Portfolioseite, auf der ich alle meine Blogs vorstelle und alle Beiträge per RSS mit einem Teaser reinlaufen werden. Auch da bin ich für Ideen dankbar, auch wenn ich schon was im Auge habe. Oder haltet ihr das für eine unnütze Idee?

Danke für da Lesen bis hierher – zum Schluss wie immer noch ein wenig WERBUNG (ohne Werbeblocker zumindest):

%d Bloggern gefällt das: