Screenshot von Google für meine Links der WocheBei dem trüben Wetter in Stuttgart sitze ich gemütlich am Rechner und schaue bei Diigo, was ich denn diese Woche alles so interessant im Web fand, dass ich es in irgendeiner Weise geteilt habe. Und was davon ich jetzt für euch hier in meinen Links der Woche zusammenstelle. Heute mal mit Timer, um zu sehen, wie lange das dauert, es ist jetzt 14.46 Uhr, ca. 6-7 Minuten habe ich bereits mit der Auswahl der Links für euch verbracht.

Auch heute bekommt ihr wieder Hinweise auf Websites zu verschiedenen Themen, so beispielsweise, wie man das Schreiben eines Buches überlebt und was das neue Urteil zum Thema Impressum auf Facebook für Freiberufler bedeutet. Oder vielleicht interessiert euch auch mehr, wie man auf WordPress Mitgliederseiten einrichten kann? Oder fünf Tipps zur Conversion Optimierung? Hmm. Nicht? Dann vielleicht fünf Tipps, um mehr aus wpSEO rauszuholen? Oder sucht ihr noch eine Social Media Schaltzentrale?

Ihr seht schon – die Themenvielfalt ist wieder reichhaltig, also nehmt euch Zeit mit zum Stöbern :)


style=“display:inline-block;width:468px;height:15px“
data-ad-client=“ca-pub-8782687787987526″
data-ad-slot=“2349063583″>

CortexTV: Wie man es übersteht, ein Buch zu schreiben

Los geht es mit dem 46 Minuten Video, das live vor einer Woche via Hangout in dem Gespräch zwischen Stefan Evertz, Stefanie Aßmann und Vivian Pein entstanden ist. Letztere haben beide dieses Jahr – getrennt voneinander – ein Fachbuch heraus gebracht. Und in dem Talk geht es genau darum, also wie sie sich motiviert haben, dran zu bleiben und ähnliche Fragen. Viel Spass dabei:

Grmpf! Auch OLG Düsseldorf hält Impressum unter “Info” auf Facebook-Seiten für unzureichend

Herrlicher Titel dafür, dass der Beitrag von einer Juristin geschrieben wurde. Aber das kann sie – Sachen auf den Punkt zu bringen, mit juristischen Sachverstand, aber immer pragmatisch. Das Thema ist schlimm und mir nach wie vor unverständlich genug – wieso halten Richter Facebooknutzer für dämlich? Wobei… naja, schaut selber, was Nina dazu schreibt: „Grmpf! Auch OLG Düsseldorf hält Impressum unter “Info” auf Facebook-Seiten für unzureichend“ – auch RA Thomas Schwenke, über den ich Nina kennenlernte, hat was zu dem Thema bei Allfacebook geschrieben.

Mitgliederseiten mit WordPress“ als pdf

Christina Fuchs von Vanvox war auf dem WP-Camp Berlin letzte Woche und erzählte etwas zum Thema „Mitgliederseiten mit WordPress“. Das war recht interessant, auch wenn mir einige Aspekte des Pugins nicht ganz so gefallen wollen, insbesondere wenn es um die Anbindung von Mailanbietern und Zahlungsanbietern geht, da wäre es schöner, eine All-Ink Lösung zu haben. Die vollständige Präsentation findet ihr bei Christina auf der rechten Seite, da müsst ihr nur ein Stück runterscrollen. Sorry, Direktlink mach ich da ned, da müsst ihr schon zu ihr auf die Seite 😉

„So arbeiten Profis“: 5 Erkenntnisse aus der Conversion-Optimierung

Bei der t3n wird an Beispielen verschiedener Website ein wenig auf das Thema Conversion Optimierung eingegangen. Im Beitrag „„So arbeiten Profis“: 5 Erkenntnisse aus der Conversion-Optimierung“ werden die folgenden Tipps gegeben, natürlich alle erläutert, weswegen ihr auch hierzu einfach mal klicken müsst 😉

  1. „Keep it simple, stupid!“ (am Beispiel Spreadshirt)
  2. Kommuniziere klar(er) und deutlich(er)(Saatchi Gallery)
  3. Reduziere die Möglichkeiten deiner Besucher (Suzuki Belgien)
  4. Biete jedem Besucher die perfekte Anlaufstelle (Tirendo)
  5. Betone Besonderheiten (Tui)

5 nützliche wpSEO-Features, die man unbedingt kennen sollte

Spannend im Artikel „5 nützliche wpSEO-Features, die man unbedingt kennen sollte“ finde ich tatsächlich alle Punkte – wusste gar nicht, dass mir da so viel Arbeit abgenommen wird. Sollte das Plugin dann wohl doch mal wieder aktivieren, insbesondere das Hinzufügen der Auswahlmöglichkeit für „Nofollow“ Links wäre echt zeitsparend mittlerweile, da ich da nun doch mehr sensibilisiert bin.
Anzeige:

WordPress SEO Plugin

BuzzBundle – Die Social Media Schaltzentrale

Marco Wilhelm stellt auf Designers Inn „BuzzBundle – Die Social Media Schaltzentrale“ vor. Auf den ersten Blick sieht mir das Tool sehr ansprechend aus, ich hoffe, ich finde Zeit, mich noch näher damit zu beschäftigen. Nicht nur für die eigenen Kanäle scheint es interessant zu sein, auch für ein Social Media Monitoring scheint es eine Möglichkeit darzustellen.

„Auch ist es möglich “quer durch die Netzwerke” arbeiten. Hier durchforstet das Plugin automatisch Blogs, Foren, Facebook, Twitter, Google Plus & Co nach dem Schlagwort “WordPress Themes”.“
Timen von Tweets und anderen Beiträgen ermöglicht das Tool (Affiliate Link) auch – mich würde mal interessieren, wie die erfahrenen Community Manager unter euch das Tool einschätzen. Ist das was?

Das war es wieder – spannend? habt ihr was gefunden? Wie immer freue mich über Anregungen / Kommentare / Rückmeldungen.

Anzeigen:


zalando.de - Schuhe und Fashion online

%d Bloggern gefällt das: