Leistungsschutzrecht bei rechtambild.de

 

Heute ist es wieder so weit – mein nun zweiter Artikel bei rechtambild.de geht online. Nachdem ich mit dem Artikel „Scheitert das neuseeländische Modell der „abgestuften Erwiderung“ an den Kosten“ meinen ersten Beitrag dort abgeliefert habe, freue ich mich, dass der wohl nicht sooo schlecht war und ich mit einem weiteren Thema – Leistungsschutzrecht für Presseverleger – dort vertreten sein darf.

Logo von rechtambild.de

Das Leistungsschutzrecht für Presseverleger – eine Bestandsaufnahme

Das Leistungsschutzrecht für Presseverleger war der große Aufreger der letzten Wochen. Zumindest, bevor es auf einmal um möglicherweise gekaufte Likes unter Beschwerden ging, über die auch beispielsweise Kai Thrun und Torsten Maue geschrieben haben.

Im Artikel „Das Leistungsschutzrecht für Presseverleger – eine Bestandsaufnahme“ versuche ich kurz darzustellen, um was es sich bei diesem Leistungsschutzrecht eigentlich handelt, zeige, dass es das für andere Werksmittler bereits gibt und gebe eine kurze Übersicht, wie sich das ganze in letzter Zeit entwickelt hat. Nicht ohne auf den aktuellen Stand einzugehen – und einige weitergehende Artikel dazu zu verlinken.

Wenn euch das Thema interessiert: Dann lest es 😉 Auch ein Beitrag mit einem juristischen Thema habe ich heute vorgeschlagen bekommen. Das Thema finde ich auch spannend, da muss ich mal ein wenig recherchieren, aber ich denke, ich werde was dazu schreiben.

Weitere Ankündigungen zu Texten von mir

Der Blog hier wird künftig auch häufiger aus kurzen Ankündigungen bestehen, da ich auch noch einen weiteren eigenen Blog auflege, in den ich meine Testartikel für Restaurants, Technik, Gadgets, Dienstleistungen oder was auch immer auslagere. Hier als dann weniger oft lange Artikel, dafür mehr Teaser. Hoffe, dass das ok ist für euch.

Dauert aber noch ein wenig, da ich dort erst WordPress sauber aufsetzen muss, eine erster mißlang am Montagabend. Und den BU-Blog als Fachblog zu Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherungen mag ich ja auch bald befeuern. Wird auch spannender, da es auch hier bald eine persönliche Entwicklung zu berichten gibt.

%d Bloggern gefällt das: