Test: Hotel Potsdamer Hof in Berlin

Heute nacht war ich da. Also genauer natürlich letzte Nacht. Wir haben den 23.06.2012, und ich muss gleich los zu einer Veranstaltung, derentwegen ich auch u.a. in Berlin bin. Da kurzfristig meine Unterbringung nicht wie geplant funktioniert hatte (jemand wurde leider krank), hatte ich kurzfristig über HRS mich im „Hotel“ Potsdamer Hof eingebucht.

Das war vormals die „Hotel Pension 7. Himmel“ – und an diesem Standard hat sich wohl nichts geändert. Die Bewertungen bei holidaycheck für dieses „Hotel“ sind durchaus treffend.

Die Lage / Das Positive

Positiv sicher herauszuheben ist die Lage, ca. 7-8 Gehminuten vom Potsdamer Platz und eine Bushaltestelle 150 m weit weg (M48, M85). Auch kann ich an der Sauberkeit des Zimmers nichts aussetzen, das war tatsächlich tipptopp. Und das WLAN funktionierte rel. gut, wenn auch mit schwachem Empfang.

Nebenan gibt es einen Joeys (Pizzaservice), bei dem man wohl 10 % Rabatt bekommt.

Das Zimmer

Trotzdem würde ich mich hier nie wieder einbuchen, wenn ich nicht muss. 55 EUR kostete die Nacht im Einzelzimmer (#17 – zweites Bett war da drin, evtl. das Zimmerupgrade von HRS?) mit Frühstück, dafür konnte man sich im Bad kaum umdrehen noch auch nur vernünftig auf der Toilette sitzen, da die Wand ca. 30 cm vor dem Sitz ist. Die Toilettenartikel beschränken sich auf Seife, Shampoo und einen einfachen Fön, ein Kosmetikspiegel war nicht zu sehen.

Blick auf die "Kosmetikartikel" des Bades

Das Bett war sehr weich, was mir gar nicht gut getan hat. Dazu lässt sich das Fenster nicht wirklich abdunkeln, nur zwei nicht die ganze Breite abdeckende Vorhänge, die nicht dicht genug sind, hängen da. Folglich war es um 5 Uhr taghell im Zimmer.

Blick auf das Bett

Ein kleiner LCD TV (ausreichend) hängt an der Wand, ein Couchtisch soll als Schreibtisch dienen. Der Schrank hat vier Kleiderbügel – aber keine Fächer, um T-Shirts oder sonstige Wäsche abzulegen.

Das Haus / Frühstück

Die Zimmer und der Frühstücksraum (=Rezeption) sind im ersten Stock. Zu meinem Zimmer ging es einen winkligen Gang, in dem auch ein Kühlschrank steht, an dem sich die Gäste bedienen können. Die entnommen Getränke (zu fairen Preisen, 0,5 l Bier 2 EUR) sollen auf einem Zettel, der daneben angebracht ist, notiert werden. Was nicht dabei steht, ist, dass da auch eine Kamera auf einen gerichtet ist, meines Erachtens ein Eingriff in die Persönlichkeitsrechte, wenn kein Hinweis vorhanden ist.

Blick in den Flur, wo oben links eine Kamera hängt, ohne Hinweis!

Seht ihr die Kamera links oben? Die ist auf den Kühlschrank gerichtet. Einen Hinweis hierauf habe ich nicht entdeckt. (23.6.12)

Das Frühstück war ok, Wurst, Käse, Müsli, Marmelade, alles einfachster Art. Erfreulich fand ich, dass es auch Tomate Mozarella gab, weniger erfreulich, dass kein Rührei oder ähnliches da war (nur warme hartgekochte Eier) und der Orangensaft von recht dünner Konsistenz schien.

Ein Blick auf den Wurst-/Käseteil des Frühstücks

Fazit

Für mich ist das Hotel dann für eine Nacht ok, wenn ich weiss, dass ich eh lang unterwegs bin und tot ins Bett fallen werde. Für einen Aufenthalt, bei dem ich ausgeschlafen und fit am nächsten Tag sein will oder gar für mehrere Tage – Nein, danke!

Oder findet ihr den Eingang heimelig?

Blick auf den Hoteleingang im ersten Stock... Metalltüre...

Facts:

Hotel Potsdamer Hof
Potsdamer Str. 68
10785 Berlin

Telefon: +49 (0)30 263 99 790
Fax: +49 (0)30 263 99 791

E-mail: info@hotel-potsdamer-hof.de

Abschließend

Ich bin gleich gespannt, ob ich nun mit Karte zahlen kann oder nicht, gestern hieß es, dass das Lesegerät seit gestern (=vorgestern) kaputt sei. Wenn ich die Bewertungen bei holidaycheck anschaue, war das aber letztes Jahr auch schon so. Ich werde das gleich noch nachtragen. Vielleicht könnt ihr ja Eure Erfahrungen beisteuern. [Nachtrag: Es ging problemfrei]

Wie hat es euch gefallen? Konntet Ihr mit Karte zahlen?

 

%d Bloggern gefällt das: