Hubert Mayer Onlinejunkie

6. August 2012

Bloggertreffen 2012 in Köln

Filed under: Bloggen,Essen — Schlagwörter: , , , , — Hubert Mayer @ 10:00

Bloggertreffen 2012 in Köln – mein Rückblick

Irgendwann war ich auf Facebook über dieses ominöse Bloggertreffen in Köln gestossen. Habe mich dann mal mit „Vielleicht“ angemeldet, einfach um auf dem Laufenden zu bleiben. Vor ca. vier Wochen warf ich dann einen Blick auf die Zusagen – und änderte meine auf „Ja“. Denn es waren ja doch viele angemeldet, die ich von verschiedenen Barcamps kenne – und einige, die ich gerne mal kennenlernen wollte, weil ich ihre Blogs regelmäßig lese und schätze.Bloggertreffen - Wie? In echt jetz'...?!!

Die Anfahrt

Über Facebook und die Mitfahrzentrale des Bloggertreffens konnte ich eine Mitfahrgelegenheit mit Anni ergattern. Eigentlich wollte sie von Heilbronn aus fahren – ich wäre dann am Samstag mit dem Zug dorthin. Kam dann anderes als geplant und sie kam aus mit Freund aus Memmingen und es gab für mich einen Vorortservice – Abholung von Zuhause 😉

In Mannheim haben wir dann noch Bianca aufgesammelt, und dann ging es in gemütlicher Fahrt mit ausreichend Zwischenstopps nach Köln. Auch den Jugendpark haben wir dann doch schnell gefunden.

Die Location

Jetzt kommt erst einmal ein kleines Problem für mich – ich habe fast keine Bilder gemacht. U.a., weil es ein Samsung Update für mein SGN gab und anschließend der Medienscanner ewig lange ausgeführt wurde. Also kann ich nur etwas beschreiben. Der Jugendpark Köln ist ein recht großes Gebäude mit Billardtisch, Tischfussball, Dart und weiteren Veranstaltungsräumen. Draussen gibt es einen kleinen Skatepark, Spielplatz und Minigolfanlage. Wir hatten draussen unter dem Vordach viel platz und einen kleineren Raum, in dem wir die Salate und ähnliches unterbringen konnten.

Der Jugendpark ist aber auch noch mehr – denn die gesamte Halbinsel gehört dazu. Hinter den Gebäuden ist beispielsweise noch ein großer Zeltplatz mit fertig aufgebauten Zelten.

Speis und Trank

Die Organisatoren haben hier eine tolle Leistung erbracht. Durch Spenden konnte Fleisch und Wurst und auch so vegetarisches Zeugs ohne Ende auf die beiden großen Grills geworfen werden (Danke an Cyrus fürs Grillen bei Sonne und Regen!). Dazu gab es Getränke in Form von 10 Fünf-Liter-Fäßchen Früh Kölsch und einige Kisten anderes Bier. Auch alkoholfreie Getränken sollen gesichtet worden sein – und dazu noch krasser Korn von Qorn. Korn in Dosen. Mussten wir natürlich testen. Autsch. Aber lecker 😉

Bild von den Qorndosen

Qorndosen (Bild von Markus Jakobs)

Ich hatte an dem Tag mehr Lust auf richtig kaltes Bier und bezog das dann vom Jugendpark für 2 EUR die 0,5l Flasche Reißdorf, fand ich auch ok. Der Qorn wurde natürlich auch probiert- in größeren Mengen als geplant 😉

Die Blogger

Die Blogger kamen zu hauf. Einzelne waren wohl auch keine Blogger, aber das macht auch nichts. Das Orgateam begrüßte erst einmal alle freundlichst und dankte den Sponsoren.

Bild von der Begrüßung durch die Orga

 

Diejenige, wegen der ich zunächst meine Zusage auf „Ja“ abgeändert hatte, sagte leider ein paar Tage vorher ab. Trotzdem waren noch viele angemeldet, die ich kannte und auf die ich mich freute. Da waren u.a. dann also Stefan Evertz, Johannes Lenz, Stephanie Baltes, Markus Jakobs, Andreas Cappell und Tanja Scherm. Vollkommen und geplant und unerwartet (weil sie auch gar nicht auf der Veranstaltung war) lief mir noch Julia Emde über den Weg. Auch das hat mich sehr gefreut, habe ich sie doch auch schon länger nicht mehr gesehen.

Gespannt war ich auf Vladimir Simovic aka Perun – lese ich seinen Blog zu WordPress und Kindle doch seit langer Zeit, verlinke ihn ständig, da die Artikel, die er schreibt, klasse und hilfreich sind – und habe ich doch auch schon sein Buch zu WordPress und seine eBooks erworben. Das hat er wohl auch mitbekommen und fing auf einmal, bevor ich ihn gesehen hatte, an zu winken. Es folgten dann sehr nette Gespräche, immer mal wieder über den Tag verteilt. Der ist echt so nett, wie er online den Eindruck macht! Über ihn habe ich auch Thomas Boley kennen gelernt – ebenfalls ein sehr netter Typ, mit dem ich den Qorn länger getestet habe, Dart gezockt – und viel gequatscht und dabei gemeinsame Vorlieben, u.a. für Whisky festgestellt. Passt! Freu mich schon auf das Schnitzelessen im September, wenn ich für ne Woche in Köln bin!

Auch Mike Schnoor habe ich da dann endlich mal live gesehen, lese ich doch ständig von oder über ihn, wenn es um die Deutsche Bahn bei Twitter geht.

Dazu kamen noch viele weitere nette Menschen, mit denen immer wieder kurze Schwätzchen drin waren. Leider habe ich von den wenigstens die Namen, nur Cyrus ist mir in Erinnerung geblieben. Und ein namenloser, sich selbst als meinen größten Feind bezeichnenden, trotzdem sehr netter S21-Gegner. Die trifft man auch überall 😉 Viele hübsche, wenn auch ziemlich junge Mädels waren auch da – teilweise echt schräg gekleidet. Hat sehr viel Freude bereitet, sie anzuschauen und ab und zu auch ein kurzes Schwätzchen zu halten. Ich mag es ja, wenn Menschen zu sich stehen und das auch nach außen deutlich zeigen.

Fazit

Das Bloggertreffen 2012 in Kökn war absolut lohnenswert, auch wenn meine Heimreise mit dem Lumpensammler ICE nachts überaus beschwerlich war. Wenn das nächstes Jahr wieder stattfindet, will ich unbedingt dabei sein, wenn es mir zeitlich möglich ist. Viele Bilder von der Veranstaltung sind auf der Website des Bloggertreffens verlinkt.

Powered by WordPress

%d Bloggern gefällt das: