ICH. HABE. ES. VERGESSEN!

Ja, es gibt keine Bilder vom Essen! Nein, nicht weil es zu wenig war – ich hab es einfach nur vergessen. Aber der Reihe nach:

Freitag war ich planmäßig Punkt 14 Uhr im Literaturhaus, um Jan beim Aufbau des Barcamps zu beaufsichtigen unterstützen. Glücklicherweise war nicht allzuviel zu tun, so dass ich neben kleineren Handreichungen Zeit hatte, der Christiane vom Sponsor Lightwerk beim Befüllen des Kühlschranks zuzuschauen 😉

Anschliessend ging es in das Steigenberger zur Vorabendparty, wo dann auch recht rasch einige Barcamper eintrudelten. Leider nicht alle, die angemeldet waren. Wie den Tweets von gestern Abend zu entnehmen ist, hat sich das Steigenberg in Stuttgart (Graf Zeppelin) nicht gerade mit Ruhm bekleckert :( Das Essen war zwar sehr lecker, aber VIEL zu wenig. Die, die etwas später gekommen sind, haben nur noch Pizzaschnitten bekommen – die wir nun auch noch nachzahlen sollen. Geht ja mal gar nicht. Vorallem, da die ersten rund 50 Anwesenden das Buffet für 70 kurzfristig weggeputzt hatten. Nicht ok! Also nicht, dass wir gegessen haben, sondern die Mengenplanung. Und auch die Getränkepreise fand ich traurig  happig – 4 EUR für  Königspilsner, 6,5 EUR für  0,1 l Sekt oder 5 EUR für 0,1 l Wein… und 0,25 l Wasser 3,50 EUR… nee, da wird es wohl keinen der Barcamper, von denen doch zahlreiche Unternehmer sind, so schnell wieder hin verschlagen.

Vor Ort hat sich dann doch schnell wieder eine von Oliver Gassner organisierte Werwolfrunde ergeben – die hatten sichtlich Spass.

„Wir“ haben uns dann noch au den Weg gemacht zum Palast der Republik, wo eingie schon zuvor via Foursquare eingecheckt hatten – wieder mal sehr praktisch 😉 Ich glaube, soviele Check-Ins wie gestern, hatte der Palast auch noch nie.

Anschließend zogen wir in kleinerer Runde noch ins Waranga, zuhause zum letzten Feierabendbierchen mit Marco war ich dann kurz nach 1. Und jetzt?

Jetzt gehts zum Barcamp, habe schon gelesen, dass die Kaffeemaschinen funktionieren – haben schon die Sicherungen rausknallen lassen 😉 Zeit zu schauen, was die Jungs des weiteren Sponsors Esskultur wieder leckeres als Frühstück hingezaubert haben 😉 Freu mich wie Bolle – also bis gleich!

%d Bloggern gefällt das: