Wer mich kennt, weiss, dass ich gerne esse. Und auch gerne Essen gehe. Und nicht nur das – ich fotografiere mein Essen gerne. Da bin ich auch nicht ganz allein – Schnitzel Stuttgart oder die Pl0gbar zeigen, dass andere das auch tun. Meine Bilder landen über Picplz bei Twitter, Facebook, Posterous und teilweise bei Foursquare. Andere stellen sie über spezielle Services wie Foodspotting online. Das Ganze lässt sich aber steigern. Denn es gibt hier eine neue Königsdisziplin:

Die Ausstellung

Ja – eine Galerie nur mit Essensbildern! Rund 3.000 an der Zahl! Ein absolut sehenswertes Novum (zumindest für mich – sehenswert und ein Novum).

About to be eaten nennt sich die Ausstellung in der Galerie  ak1 in Stuttgart. Der Fotokünstler Jonas Braukmann hat drei Jahre lang sein Essen fotografiert. Knapp 3.000 Bilder sind es geworden, die man nun in der Galerie sehen kann. „Echte Bilder“ mag ich sie nennen, denn es sind durchweg Bilder, wie jeder sein Essen jeden Tag sieht. Mal etwas gehobeneres, meist aber Pasta und ähnliches. Nicht kunstvoll hergerichtetes Essen, sondern so, wie es in den meisten Haushalten auf den Teller kommt – also Essen wie bei Dir und bei mir.

Freitag abend war die Vernissage – und die Bude war voll. Also richtig voll. Die Galerie ak1 in der Firnhaberstrasse ist ca. 80 qm „groß“. Eine ehemalige Wohnung, in der nackte Wände sind – und diese wurden komplett mit den Bildern vollgepflastert. Eins an den anderen, eines über dem anderen. Für meinen Geschmack isst der ja eindeutig zu wenig Schnitzel und Maultaschen. Aber trotzdem viele leckere Dinge 😉

Vernissageankündigung About to be Eaten

Vernissageankündigung About to be Eaten – Ausstellung von Jonas Braukmann

Vernissage

Die habt ihr nun tatsächlich verpasst. Das war ein tolles Happening mit Hendrik Haase aka Wurstsack. Der hat dort eine Kochperformance hingelegt und es gab diverse Speisen. In Schälchen direkt kalt an der Wand, was man erst einmal als Essen für die Gäste identifizieren musste – eben keine Deko wie im ersten Moment gedacht. Und warmes Essen frisch zubereitet – Stichwort hierzu: Slowfood! Hendrik hatte hierzu auch vorab gebloggt.

Die Ausstellung ist noch bis zum 26.11.2011 zu sehen:

Galerie ak1
(Andreas Körner)
Firnhaberstrasse 1
70174 Stuttgart
http://www.galerie-ak1.de

Auf dem Flyer stehen als Öffnungszeiten mo bis fr 10-18.30 Uhr, sa 12 – 17 Uhr. Sicherheitshalber aber auch die Telefonnummer merken oder im Nachbarhaus klingeln, wenn die Türe gerade verschlossen sein sollte: +49 (0)711-50 87 38 40

Für mich war es ein sehr schöner Abend mit vielen tollen Bildern – also schaut auch mal noch vorbei.

Dazu gibt es noch einen Aufruf zur „Sup-Kultur“: Am 21.11.2011 ab 19.30 Uhr wird Suppenköchin Heike nach dem Motto „gemeinsam zusammengetragen und gelöffelt“ eine Suppe zubereiten. Einlass nur mit Zutaten zur Suppe oder einem Gedicht!

%d Bloggern gefällt das: