Wer mich schon kennt, der weiss dass mein Leben, besser eigentlich meine Zeit, sehr stark durch Zeitplanung bestimmt wird… Ob ich dann also noch Vorsätze fasse? Ja, das erste Mal wieder seit Jahren. Warum auch nicht, das Jahresende wird zeigen, was ich davon verwirklicht habe.

Ruhiger werden
Also einfach mal mehr entspannen und weniger Termine vereinbaren. Einmal weniger widersprechen und einmal mehr mit dem Kopf nicken, auch wenn ich es besser weiss (oder eben meine, besser zu wissen)… wird auch meine Kollegen freuen 😉

SocialBar
Mehr Einsatz für das Orgateam bringen und vorallem öfter bei den Veranstaltungen dabei sein. Danke an dieser Stelle an das Orgateam Tim Strebe, Harald Amelung inkl. des Coworking0711, Dr. Brigitte Reiser, Daniel Weber und Jan Vanvinkenroye für die tolle Zusammenarbeit – es hat immer Spass gemacht!

Stuttgart Connection
dito – mag wieder an vielen Projekten teilnehmen, die unser schönes Stuttgart noch lebenswerter machen. Wir haben vor Ort genügend Auswahl, wo Hilfe benötigt wird. Hier gilt mein Dank insbesondere dem gesamten Vorstand, also Lars Becker, Tom Eich, Mariella Poenaru, Christian Czech und Wolfgang Schindler, aber auch allen anderen, von denen ich aus Platzgründen nur Bernhard Jodeleit und Friederike Kleiner für das Marketing/Presse/Onlinepräsenz und Sven Predeschly für das Rechtliche hervorheben möchte – es war mir eine Ehre und besondere Freude mit euch, aber eben auch mit allen anderen zusammenzuarbeiten und freu mich sehr auf die kommenden Projekte – insbesondere natürlich das Festival der Kulturen

Mehr bewegen

Auf Schusters Rappen bis auf den Gipfel des Fellhorns..

Gipfel Fellhorn

Das ist dann so der Part mit der Gesundheit, der eigentlich mit zu dem Ruhiger werden gehört, oder? 😉 Mit dem Vorsatz habe ich aber schon angefangen, ihn zu verwirklichen und laufe wieder alle Treppen statt den Aufzug zu nutzen. Und auch die großen Touren vom Höhenpark Killesberg über das grüne U  bis wieder nach Hause mag ich wieder häufiger machen. Und vielleicht mehrere so schöne Touren wie den spontanen Zugausflug mit Bernhard nach Oberstdorf mit Besteigen des Fellhorns oder die Wanderung auf der Alb zum Hohenneuffen mit Dani und Heiko

Vesperkirche
Eine tolle Aktion, bei der ich gerne wieder mithelfen würde, Brote schmieren und  Tee an die Bedürftigen ausschenken oder ähnliches

Studium
Jup – das LLB – Studium soll bis Sommer vorbei sein; dann geht’s weiter mit dem LLM, ebenfalls an der Fernuniversität in Hagen. Freue mich schon, wieder viele nette Menschen dabei kennen zu lernen, auch wenn es wohl keine Präsenzveranstaltungen geben wird :(

Vor der kleinsten Distille Schottlands

Edradour

Last, but not least
Urlaub – das wäre mal wieder was. Also so richtig mit erholen und wegfahren.. Fliegen.. Kanaren im Februar vielleicht.. oder im Sommer nach Schottland wie vor einem Jahr mit guten Freunden? Das war tolle Rundreise entgegen allen vorherigen Planungen- oder vielleicht doch mal nach Wales? Da wüsste ich schon, mit wem ich gerne hin wollte. Und unterwegs Melli besuchen! Oder wieder mal auf Juist?

%d Bloggern gefällt das: