Mein erstes Mal… in diesem Internet

by Hubert Mayer on 13. Juli 2014

Bei Julian läuft gerade noch eine Blogparade, bei der ich doch gerne mit mache – schließlich ist meine Erinnerung daran noch sehr präsent. Angestupst hat er mich auf der Rückfahrt vom Summercamp Alfeld mit folgendem Tweet:

 

Und diese Blogparade läuft bis zum 15.07., bin also gerade noch just in time ;)

Also – was will Julian wissen?

Wir alle lieben das Internet. Vermutlich jeder aus ein wenig anderen Gründen. Doch erinnerst du dich noch an das erste Mal als du vor dem Internet saßt? In dieser Blogparade rufe ich dazu auf, in einem Blogpost mal zu beschreiben wie deine erste Begegnung mit dem Internet gewesen ist. Denn ich musste kürzlich selbst darüber nachdenken und es würde vermutlich nicht nur mich brennend interessieren.

Also wann warst du das erste mal online? War es dein eigener Computer? Was ging damals durch deinen Kopf? Welche Erwartungen hattest du und wie haben sich diese verändert? Und was hast du damals mit dem Internet gemacht? Emails? Foren? Newsgroups?

Da ich da tatsächlich häufiger dran denke, ist das nicht schwer: [und hier kommt der Rest vom Text…]

flattr this!

{ 0 comments }

Schon ist es wieder eine Woche her, dass ich auf dem Summercamp Alfeld war, das wieder von Kai organisiert wurde. Schon 2012 war ich dort in der Villa Ruhe und ich war begeistert von dem sehr kleinen Barcamp mit etwas über 30 Teilnehmern. Und jetzt, wo ich den Bericht aus 2012 nochmal lese, denke ich, dass ich den eigentlich direkt hier rein kopieren kann und nur die Sessions austauschen muss und die Anfahrt. Die erfolgte dieses Mal nur bis Frankfurt mit dem Zug, dort sammelte mich Thorsten freundlicherweise auf – und wir standen gemeinsam im Stau, der dann ab Beginn des Deutschlandspiels sich komplett verflüchtigte…

Kein Stau während des Deutschlandspiels... Kein Stau während des Deutschlandspiels…

Ich fasse mich daher dieses Mal sehr kurz – toll war es, ich habe endlich ein paar Leute wie den Tobias und die Angie wieder gesehen, die ich letztes Mal dort kennen gelernt hatte. Und andere, die ich ab und an auch sonst sehe. Dazu noch eine Menge neuer Menschen kennen gelernt, mit denen ich viel Spass hatte. Und wie ich es schon zur re:publica schrieb: Es sind einfach die Menschen, die solche Veranstaltungen ausmachen. Gerade aber natürlich auch, wenn es ein so kleines Barcamp ist mit gerade mal 35 Teilnehmern. Inklusive zweier Kinder, die eine Fussballsession hinter dem Haus anboten ;) [und hier kommt der Rest vom Text…]

flattr this!

{ 3 comments }

Sponsored Post:

Die Rücksendung der bestellten Ware reicht auf einmal nicht mehr als Widerruf aus?  Wie sind dann jetzt die neuen Rechte, wenn ich in einem Online Shop gekauft habe? Welche Pflichten habe ich? Was ist mit den Versandkosten für eine Retoure?

Als ich die Anfrage bekam, ob ich einen kurzen Sponsored Post für Trusted Shops machen möchte zum Thema “Änderungen zum 13.06.2014 im Verbraucherrecht“, da musste ich kurz nachdenken. Eigentlich ist das ja ein spannendes Thema, nicht umsonst habe ich nebenher Recht studiert und mich tatsächlich mit ähnlichen Fragen im Studium beschäftigt, so u.a. bei meiner Bachelorarbeit mit dem grusligen (aber vorgegebenen Thema: “Vertragsschluss, Verbraucherschutz und AGB-Kontrolle bei Internetauktionen”. Doch soll ich wirklich dazu einen bezahlen Beitrag schreiben? [und hier kommt der Rest vom Text…]

flattr this!

{ 0 comments }

Vier Wochen ist es nun her, dass ich das Projekt “Abnehmen” gestartet habe. Los ging es mit immer mehr Unzufriedenheit – über das Gewicht, das die Waage anzeigte (kurzzeitig über 97 kg, am Mittwochmorgen, 11.06.2014 dann 96,7 kg. Unzufrieden über die Fettmassen am Bauch, die ihr kleidungsbedingt in der Regel nicht seht. Unzufrieden darüber, dass die Hemden bald alle nicht mehr passen und die Knöpfe kurz vor dem “Abspringen” wirken… Den Zwischenstand nach vier Wochen Abnehmen bekommst Du jetzt:
[und hier kommt der Rest vom Text…]

flattr this!

{ 5 comments }

Wie glaubst Du, waren meine Blogeinnahmen im Juni 2014? Transparenz gelebt…

by Hubert Mayer 7 Juli 2014

Blogeinnahmen (nicht die tatsächlichen) Der Monat Juni ist schon seit ein paar Tagen vorbei, höchste Zeit also, die Blogeinnahmen für diesen Monat zusammenzustellen. Die neu rein gekommenen über Affilinet gefallen mir gar nicht, die sind stark gesunken, dafür haben sich neue aufgetan, so dass ich insgesamt nicht unzufrieden bin. Leben von den Blogeinnahmen bleibt weiterhin […]

Read the full article →

Journalisten – wir müssen reden. Leider. So geht das nicht weiter…

by Hubert Mayer 18 Juni 2014

Liebe Journalisten, wir müssen reden. Ernsthaft. Wobei – ich rede, und ihr dürft das lesen. Und gerne darauf antworten. In den Kommentaren ist viel Platz. Der wöchentliche Pressespiegel, den ich jede Woche Dienstag morgens erhalte. Mit dem, was ihr so in der letzten Woche in euren gedruckten Medien so geschrieben habt. Und was ich da […]

Read the full article →